Herz zeigen und aktiv helfen

In diesem Jahr hat das Team des dm Marktes in Bathey den Kinderschutzbund Hagen für die Aktion HelferHerzen ausgewählt. Lesen Sie hier mehr…

„Uns liegt das soziale Miteinander in Hagen besonders am Herzen“, betont die Filialleiterin Frau Clases. „Da gerade Familien mit Kindern in diesem Jahr einige Herausforderungen zu meistern hatten, ist es uns ein Anliegen dort zu helfen, wo sie Hilfe bekommen. Da lag der Kinderschutzbund Hagen auf der Hand.“

Insgesamt konnten 672,778 € für die Arbeit gesammelt werden.

In den letzten drei Wochen konnten sich Kunden des Drogeriemarktes vor Ort über die Arbeit des Kinderschutzbundes, die Hilfsangebote für Kinder- Jugendliche und Familien oder Kinderrechte informieren.

Manuela Pischkale-Arnold, Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes Hagen, nahem die Spende erfreut entgegen: „Auch der Kinderschutzbund blickt auf ein schwieriges Jahr zurück. Daher freuen wir uns sehr diese Spenden, die es uns ermöglicht unsere ehrenamtlichen Angebote fortzusetzen – natürlich coronakonform. Wir danken dem Team des dm Markts und den Kunden für Ihre Unterstützung.“

HelferHerzen ist die dm-Initiative, die engagierte Menschen und ihre Arbeit würdigt und ihnen eine Plattform schenkt. Seit 2014 förderte dm mit der Initiative rund 6.000 regionale Projekte.

Knobi ging zum Gardasee

Manchmal trifft man Menschen, die einen einfach begeistern. Frank Knoblauch gehört dazu. Der Hagener wollte dieses Jahr „Urlaub mit Sinn“ machen.

Bemerkenswerte 1000 km legte der Pädagoge auf seiner Wanderung um Gardasee zurück. In den sechs Wochen auf Tour hatte Herr Knoblauch ab und an ein paar Schmerzen, viele Weggefährten und einen besonderen persönlichen Moment als er endlich am Lago di Garda stand.

 

Aber dies persönlichen Erfahrungen war ihm nicht sinngebend genug.

1000 Euro wollte er für Ärzte ohne Grenzen und den Hagener Kinderschutzbund erwandern. Die Spender konnten sich u.a. auf Facebook registrieren und wurden hier über die Etappen auf dem Laufenden gehalten. Das kam so gut an, dass Knobi, wie Frank Knoblauch auch genannt wird, sein Ziel um ein Vielfaches überboten hat. Allein für den Kinderschutzbund Hagen kamen 3.034,01€ zusammen. „Nicht allen Kindern haben es in unserer Gesellschaft gleich gut,“ bringt er seinen Einsatz auf den Punkt.

 

Mindestens so willkommen wie diese Spende war die Begegnung mit dem weitgereisten „Knobi“. Seine Erzählungen und seine Begeisterung haben bei uns einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Wir sagen danke!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Der Kinderschutzbund Ortsverband Hagen e.V.