Begleiteter Umgang

Es gibt verschiedene Gründe, warum Eltern sich entschließen, für eine Zeit lang Begleitete Umgangskontakte für sich in Anspruch zu nehmen.

 

Manche Eltern melden sich von sich aus, andere werden vom Jugendamt auf das Angebot hingewiesen,  weitere werden über das Familiengericht vermittelt. Unsere Hilfe ist in jedem Fall kostenlos.

 

Gründe für Begleiteten Umgang können sein, dass  die Übergabe häufig zu Konflikten führt, die Zeit mit den Kindern an einem neutralen Ort stattfinden kann, nach einem Kontaktabbruch und eine*n unparteiische Umgangsbegleiter*innen das Wohl der Kinder im Blick haben soll.

Der Bedarf ist dabei immer abhängig von der Familie. Der Umgangskontakt wird so lange wie nötig und so kurz  wie möglich begleitet.

 

Lesen Sie hier mehr zum Ablauf und zu den wichtigsten Fragen.

Sie können sich vorstellen selbst Umgänge ehrenamtlich zu begleiten? Hier finden Sie mehr Informationen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Der Kinderschutzbund Ortsverband Hagen e.V.