Trennung und Scheidung scheinen zunächst nur eine Angelegenheit der Erwachsenen zu sein. Doch wenn sich Eltern trennen oder scheiden lassen, entsteht eine Situation, in die die Kinder unfreiwillig hineingezogen und verwickelt werden. Kinder sind dann in ganz besonderer Weise betroffen und verunsichert.

 

Eine Trennungssituation verlangt von allen Familienangehörigen und vor allem auch von Kindern eine enorme Anpassungsleistung. Auftretende Konflikte sollten möglichst schnell gelöst werden. Regelungen und Absprachen müssen die Interessen und Bedürfnisse aller Familienangehörige und sehr sensibel auch die der Kinder berücksichtigen.

 

Hier engagiert sich der Kinderschutzbund mit verschiedenen Angeboten und mit einer klaren Parteilichkeit für die Kinder

Angebote für Kinder und Jugendliche

Du kannst Dich an uns wenden, wenn

  • Papa und Mama sich streiten
  • Dir alles zu viel wird
  • Du jemanden zum Reden brauchst
  • Du Dich zwischen Deinen Eltern entscheiden sollst
  • Du keinem von Beiden weh tun willst
  • Du nicht weißt, wo Du Dich mit Mama oder Papa treffen kannst
  • Du Dich über Deine Rechte informieren willst

Ansprechpartnerin: Helma Denninghaus-Scheffler, Diplom-Sozialarbeiterin, systemische Familientherapeutin (DGSF)

 

Hilfen nach Art. 9, Abs. 3 UN-Konvention

 

§1684, 1685 BGB, § 18 Abs. 3 SGB lllV, §§16, 18 KJHG, § 8a SGB lllV, § 156 FamFG

Beratungsangebot Begleiteter Umgang

ePaper
Teilen:

"Wenn Eltern sich auf Begleiteten Umgang verständigen, schließen sie miteinander und mit dem Kinderschutzbund einen kleinen Vertrag. Dieser kann hier zu Ihrer Information eingesehen werden."

BU_Kontrakt_Grundregeln_2016.pdf
PDF-Dokument [111.6 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Hagen e.V.