Spielkreise

Nach dem ersten Lebensjahr richtet das Kind seine Aufmerksamkeit immer mehr nach außen. Es entwickelt einen starken Forschungs- und Bewegungsdrang, nimmt langsam Kontakt zu anderen Kindern auf. Es möchte viele Dinge ausprobieren, stößt dabei immer wieder auch an seine Grenzen.

 

Durch die ersten Schritte wird sein Radius erweitert: es möchte unabhängiger werden, sucht aber gleichzeitig noch nach Nähe und Sicherheit. Das Kind, welches gerade noch so mutig losmarschiert ist, klammert sich im nächsten Moment an Mama oder Papa und wirkt verunsichert und verschüchtert. Das ist sowohl für das Kind als auch für die Eltern manchmal schwierig zu verstehen: welche Bedürfnisse hat mein Kind und wie kann ich diese erfüllen, ohne dass meine eigenen auf der Strecke bleiben.

 

Ebenso ist die Balance zwischen dem notwendigen Setzen von Grenzen und dem Kind die Freiheit zu lassen, die es für eine gesunde Entwicklung braucht, eine große Herausforderung.

 

Die einmal wöchentlich stattfindenden Spielkreise bieten Unterstützung bei allen Fragen und Unsicherheiten, die in dieser Phase auftreten können. Hier können sich junge Eltern mit ihren Kindern unter pädagogischer Leitung treffen und austauschen.

Unsere Spielkreise finden statt:

 

Spielkreis „Kleine Strolche“: jeden Montag von 9.00 - 11.00 Uhr für Eltern mit Kindern von 1-2 Jahren; Leitung: Veronika Strauß

 

Spielkreis „Kleine Knirpse“: jeden Montag von 11.00 - 13.00 Uhr für Eltern mit Kindern von 1-2 Jahren; Leitung: Veronika Strauß

 

Spielkreis „Wirbelwind“: jeden Dienstag von 9.00 – 11.00 Uhr für Eltern mit Kindern von 1-2 Jahren; Leitung: Swantje Karras

 

Der Kostenbeitrag beträgt 30,00 Euro für 3 Monate. Für ALG2-Empfänger ist eine Gebührenermäßigung über den Teilhabegutschein möglich.

 

Die Eltern nehmen an den Spielkreisen teil.

 

Die Spielkreise finden in den Ferien nicht statt.

Auch die Eltern unterstützen und stärken wir gern in ihrer wichtigen Aufgabe: es finden regelmäßige Elternabende zur Information und zum gegenseitigen Austausch statt. Aber auch im persönlichen Gespräch können Erziehungsfragen gern geklärt werden. 

Themen in den Spielkreisen sind:

  • Gesunde Ernährung, Abstillen, Familienkost
  • Einschlafen und durchschlafen – was hilft
  • Meilensteine in der Entwicklung des Kindes
  • Grenzen setzen – liebevoll bleiben
  • Vorbeugung und Umgang mit Krankheiten/Unfällen
  • Die Bedeutung von Ritualen

Und alle weiteren Themen, die sich die Eltern wünschen

 

Zwergengruppen

 

Im Alter von 2-3 Jahren möchte ein Kind seine Umgebung erforschen und begreifen, verfügt über einen enormen Bewegungsdrang und liebt es, herumzurennen, zu klettern, zu schaukeln oder zu springen. Es probiert aus, was es alles kann und besonders auch, was es darf! Das Kind lernt sich selbst kennen und nimmt wahr, dass es eine wichtige Rolle im System der Familie inne hat. Es entwickelt sich zu einem Individuum und wird immer selbständiger, lernt ohne Hilfe der Eltern zu essen, seine Sachen an- und auszuziehen und beginnt, sich ein wenig von den Eltern abzulösen. 

Für die Eltern ist es eine große Herausforderung, die richtige Balance zwischen dem Setzen von notwendigen Grenzen zu finden und den Kindern so viel Freiheit zu lassen, die sie für eine gesunde Entwicklung brauchen. 

Wir möchten die Kinder  in diesem Lebensabschnitt ein Stück begleiten und in ihrer Entwicklung spielerisch fördern. Die Teilnahme an einer unserer Zwergengruppen ist dazu ideal: an zwei Vormittagen kann sich das Kind auf sanfte Art von seinen Eltern ablösen und allein ausprobieren, was es schon kann. Es stehen ein heller, freundlicher Raum sowie ein Wasserspielplatz und etliche Bewegungsmöglichkeiten im Außenbereich zur Verfügung. Nach dem Abholen der Kinder besteht die Möglichkeit, ein Mittagessen im Suppenkasper einzunehmen.

Unsere Zwergengruppen finden statt:

Zwergengruppe „Schlümpfe“: jeden Dienstag und Donnerstag von 9.00-12.00 Uhr für Kinder von 2-3 Jahren

 

Zwergengruppe „Naseweis“: jeden Mittwoch und Freitag von 9.00 – 12.00 Uhr für Kinder von 2-3 Jahren

 

Der Kostenbeitrag beträgt 60,00 Euro für 3 Monate. Für ALG2-Empfänger ist eine Gebührenermäßigung von 30,00 Euro über den Teilhabegutschein möglich.

 

Die Eltern nehmen an den Spielkreisen nach Absprache teil.

Auch die Eltern unterstützen und stärken wir gern in ihrer wichtigen Aufgabe: es finden regelmäßige Elternabende zur Information und zum gegenseitigen Austausch statt. Aber auch im persönlichen Gespräch können Erziehungsfragen gern mit unseren pädagogisch qualifizierten Kräften geklärt werden. 

Für weitere Informationen hängen wir unseren Flyer als pdf an. Natürlich können Sie sich aber auch gern persönlich bei uns vor Ort informieren oder telefonisch unter der Nummer 02331/3860890.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Hagen e.V.