Leitbild

Im Mittelpunkt steht das Kind

1953

Der Schutz des Kindes war die Motivation, als der Deutsche Kinderschutzbund e.V. 1953 von dem Arzt Fritz Lejeune und anderen engagierten Menschen in Hamburg gegründet wurde. Mit über 50.000 Mitgliedern tritt er in allen Bundesländern und in über 500 Orten für das Wohl der Kinder ein. Die Bundeszentrale des Kinderschutzbundes ist in Berlin.

1973

Der Hagener Kinderschutzbund wurde im „Jahr des Kindes“ am 4. Dezember 1973 gegründet.

2007

Einzug in „Ein Haus für Kinder“: Es wurde in einer beispiellosen Aktion zu 100 % aus Spenden-geldern gebaut. Im gleichen Jahr wurde es zum Mehrgenerationenhaus für Jung & Alt.

Unsere Ziele

 

  • Wir wollen eine kinderfreundliche Gesellschaft sowohl in der Gegenwart als auch in der Zukunft, in der Kinder zu starken, selbstbewussten und glücklichen Persönlichkeiten heran wachsen.

Unser Selbstverständnis

 

  • Der Kinderschutzbund ist eine Lobby für Kinder.

 

  • Im Mittelpunkt steht das Wohl des Kindes. Wir beziehen hierzu seine Familie und sein soziales Umfeld mit ein.

 

  • Wir sind parteipolitisch und konfessionell unabhängig.

 

  • Wir achten alle Kinder und ihre Familien und helfen ihnen nach unseren Möglichkeiten, egal welcher sozialen Herkunft, Nationalität, Religion, Hautfarbe, Geschlecht, Alter, Behinderung usw. sie sind.

 

  • Wir setzen uns gesellschaftspolitisch für die Rechte der Kinder ein, klären darüber auf und sorgen für ihre Durchetzung.

 

  • Vor allem engagieren wir uns dafür, dass Kinder gewaltfrei und geschützt aufwachsen können.

Unsere Hilfen

 

  • Wir stärken Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung.

 

  • Wir bieten Kindern und ihren Familien viele individuelle Beratungen, Hilfen und Gruppenangebote an (vgl. hierzu Überblick über unsere Angebote).

 

  • Unsere Angebote sind größtenteils niedrigschwellig.

 

  • Wir arbeiten fachkompetent, zuverlässig, helfend, unterstützend und fördernd.

Prinzipien unserer Arbeit

 

  • Wir verfolgen die Prinzipien „Freiwilligkeit“, “Hilfe zur Selbsthilfe“, „Hilfe statt Strafe“ und „Helfendes Handeln“.

 

  • Wir arbeiten zielgruppenorientiert und richten uns nach dem Bedarf der Kinder, Jugendlichen und Familien, um Angebotslücken zu schließen.

 

  • Wir halten uns an die Schweigepflicht und sichern Anonymität zu. Beides kann nur durch Zustimmung der Betroffenen aufgehoben werden. Allerdings sind wir bei Gefahr des Kindes z.B. durch Gewalt oder sexuelle Ausbeutung nach § 8a Kindeswohlgefährdung zur Meldung verpflichtet.

 

  • Niemand muss Mitglied im Kinderschutzbund sein, um Hilfe zu erhalten oder an den Angeboten teilnehmen zu können.

 

  • Unsere Beratungsangebote sind kostenlos

Respektvoller und würdevoller Umgang

 

  • Den Kindern, ihren Familien und ihrem sozialen Umfeld wird mit Würde und Respekt begegnet, gerade auch in schwierigen Lebenssituationen.

 

  • Wir erkennen die Bemühungen von Kindern und ihren Familien an, schwierige Situationen zu meistern und unterstützen sie dabei.

 

  • Wir bieten Kindern und Eltern eine vertrauensvolle, diskrete Basis und sind ihnen gegenüber annehmend, wertschätzend und begegnen ihnen auf Augenhöhe.

Menschen, die sich für Kinder engagieren

 

  • Unser Team besteht aus Angestellten, über 240 Ehrenamtlichen, Honorarkräften und Praktikanten/innen.

 

  • Zu denen, die sich engagieren, gehören auch Spenderinnen und Spender.

 

  • Ihnen allen wird mit Wertschätzung, mit Achtung, Respekt und Anerkennung begegnet.

 

  • Wir ermöglichen unserem Personal sowie unseren Ehrenamtlichen je nach Bedarf Fortbildungen und Supervision, um die Qualität der sozialen Arbeit zu sichern.

Finanzierung

 

  • Wir verwenden Mitgliedsbeiträge, Spenden und öffentliche Zuschüsse gemäß unserer Satzung.

 

  • Finanzielle Unterstützer können Geldzuwendungen einem bestimmten Zweck widmen. Sie nehmen aber keinen Einfluss auf spezielle Entscheidungen innerhalb dieser Aufgaben und Ziele.

 

  • Wir beachten die Prinzipien der Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Transparenz.

Kooperation mit anderen sozialen Trägern

 

  • Wir kooperieren mit Kitas, Schulen, sozialen Trägern, der Kommune, usw. um für Kinder, Jugendliche und Familien eine optimale Unterstützung zu erreichen.
Leitbild als Download
2_Leitbild_komplett.pdf
PDF-Dokument [209.0 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Hagen e.V.