Starke Eltern - Starke Kinder für Eltern von Kindern zwischen 0 – 18 Jahren


 ”Mein Kind hört nicht auf mich.“ „Die Kinder nerven mich manchmal total.” „Ich weiß häufig nicht mehr, was ich machen soll.“ Solche Situationen kennen die meisten Eltern.

Für alle Eltern von Kindern zwischen 0 – 10 Jahren, die sich dem Erziehungsstress ausgesetzt fühlen, bietet der Kinderschutzbund den Elternkurs „Starke Eltern – Starke Kinder®“ an. Er soll Eltern helfen, festgefahrene Erziehungssituationen aufzubrechen und stressfreie Lösungen zu entwickeln. Die Eltern werden bestärkt, eine entspannte Erziehungshaltung zu erlangen und wieder mehr Freude im Miteinander in der Familie zu erleben. Hierzu gibt es viele Übungen und Tipps.

Egal ob sie allein erziehend sind oder in einer Paarbeziehung leben - alle Eltern sind im Kinderschutzbund herzlich willkommen. Sehr positiv wirkt sich aus, wenn im Fall einer Paarbeziehung beide Elternteile den Kurs gemeinsam belegen

Umbruch, Aufbruch – kein Zusammenbruch
Auch die Pubertät ist eine schwierige Zeit für alle Beteiligten. Mit der ”Hammer-Methode“ ist von beiden Seiten aus wenig zu erreichen. Oftmals geht es um Fingerspitzengefühl, wenn die tägliche Kommunikation klappen soll. Im Kurs wird eine klare Linie favorisiert, in der es zu verbindlichen Absprachen kommt.

Um den Eltern Sicherheit zu geben und den Jugendlichen das Gefühl des Verstandenwerdens, werden im Rahmen des Kurses viele Übungen angeboten. Damit können sich die Eltern auf Situationen vorbereiten, ohne gleich an die Decke zu gehen, wenn es zur Konfrontation kommt. Damit die Eltern an einem Strang ziehen, ist die Teilnahme von beiden Partnern ideal.


Termine 2016:

Frühjahr: 11.04. bis 13.06.

Herbst: 05.09. bis 14.11.

10 Termine jeweils Montags von 19.30 bis 21.30 Uhr



Der Kurs „Starke Eltern – Starke Kinder®“ wird von der Paritätischen Akademie in Kooperation mit dem Hagener Kinderschutzbund durchgeführt. Der Kurs wird zwei mal im Jahr angeboten und über jeweils 10 Termine stattfinden. Die Gebühr beträgt für Einzelpersonen 50,- Euro und für Paare 70,- Euro. Eine Ermäßigung für ALG2- oder Sozialhilfeempfänger ist nach Absprache möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.




Mut tut gut für Grundschüler der             1. - 4.Klasse

Eltern wünschen sich für ihre Kinder, dass sie mit einer guten Portion Selbstbewusstsein, Mut und Stärke das Leben bewältigen. Kinder sollen gerade auch in Konfliktsituationen Stärke zeigen. Doch wie können sie das tun? Schnell eskalieren Situationen und nicht wenige Kinder werden zum Opfer, andere zum Täter.

 „Mut tut gut“ – Prävention für Kinder hat seinen Ursprung in dem Grundgedanken, schon möglichst frühzeitig Kindern etwas anbieten zu können, dass sie befähigt, weder Opfer noch Täter zu werden. Selbstbewusstsein und Selbstachtung sind der Leitfaden, um Kindern einen angstfreien Weg zu ebnen.

 Im Kurs „Mut tut gut“ setzen sich Kinder grundsätzlich mit dem Neinsagen auseinander: Neinsagen zu Drogen, Gewalt, grenzüberschreitenden Mutproben, Erpressung, „komischen“ Berührungen oder erzwungenen Tauschgeschäften. Jungen und Mädchen haben in diesem Kurs die Möglichkeit, Konfliktbewältigungsstrategien spielerisch auszuprobieren.

In den Herbstferien und in den Osterferien sind jeweils zwei Kurse für Grundschüler geplant. Ein Kurs nur für Mädchen, und ein Kurs nur für Jungen. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 20,- Euro, Ermäßigungen für Empfänger von ALG II sind möglich.

Termine 2016:

Freitag, 21.10. und Samstag, 22.10.

für Mädchen: 13.00 bis 15.00 Uhr

für Jungen: 16.00 bis 18.00 Uhr


Babysitterkurs fürs Jugendliche

Jugendliche aufgepasst!

Unter diesem Motto bietet der Kinderschutzbund im wahrsten Sinne des Wortes einen Kurs für Jugendliche an, die gerne auf Kinder aufpassen möchten. Doch das ist  - manchmal -  leichter gesagt als getan.

Was ist zu tun, wenn ein Kind absolut nicht mit dem Schreien aufhören will? Wie werden Babys eigentlich richtig gewickelt? Wie bekommt man den Wutanfall einer Vierjährigen in den Griff? Dieses und vieles mehr ist das Thema eines Babysitterkurses, der Jugendlichen ab 14 Jahren die wichtigsten Grundlagen der Kinderbetreuung vermitteln soll. Für die Eltern, die ihr Kind einem Babysitter anvertrauen, ist es wichtig, dass der Babysitter nicht nur nett und freundlich ist, sondern sich auch mit Kindern auskennt. Schließlich möchten sie ihren Nachwuchs nicht in schlechte Hände geben. Darum bildet der Kinderschutzbund Jugendliche ab 14 Jahre aus. Sie erhalten nach erfolgreicher Teilnahme an dem Kurs ein Babysitter-zertifikat. Das trägt zum Vertrauensverhältnis zwischen den Eltern und den Babysittern bei und kommt natürlich den Kindern zugute, die betreut werden sollen.



.

Der Babysitterkurs findet jeweils an einem Wochenende von 11:00-18:00 Uhr statt. Treffpunkt ist das Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes in Hagen, Potthofstr. 20. Die Kursgebühr beträgt inklusive Materialkosten 18,- Euro.

Termine 2016:

Frühjahr: 23.04. und 24.04. jeweils 11.00 bis 18.00 Uhr

Jung hilft Alt im Mehrgenerationenhaus: Kinderschutzbund bildet zum Seniorenhelfer aus

Unter dem Motto „Jung hilft Alt“ startet zweimal im Jahr eine  Schulung zum Seniorenhelfer/in.

Jugendliche im Alter von 14 – 18 Jahren, die gerne etwas Sinnvolles für ältere Menschen tun und ihr Taschengeld aufbessern wollen, können sich dafür anmelden. Mit Abschluss der Ausbildung, die mit einem Seniorenhelfer-Diplom ausgezeichnet wird, können die Jugendlichen vom Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ in die private Betreuung von Senioren vermittelt werden. Diese umfasst beispielsweise das Vorlesen, Einkaufen, spazieren gehen oder ein gemeinsames Gesellschaftsspiel.

Außerdem finden im Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ regelmäßige Veranstaltungen statt, wobei sich „Alt und Jung“ begegnen können. Auch hier setzt der Kinderschutzbund Jugendliche gegen ein Taschengeld ein, die die Senioren mit Kaffee und Kuchen bedienen und den Nachmittag mit ihnen gemeinsam verbringen.

Der Kurs findet jeweils an einem Wochenende statt. Treffpunkt ist das Mehrgenerationenhaus „Ein Haus für Kinder“ des Kinderschutzbundes in Hagen, Potthofstr. 20. Die Kursgebühr beträgt inklusive Materialkosten 15,- Euro.


Termin 2016:


Samstag 20.02. von 10.00 - 17.00 Uhr und Sonntag 21.02. von 10.00 bis 13.00 Uhr